Kantenfräser vergleich

Kantenfräser, ideal für runde Ecken

Wenn du dich mit Holzbearbeitung beschäftigst, wirst du früher oder später auf das nützliche Werkzeug namens Kantenfräser stoßen. Ein Kantenfräser, auch bekannt als Kantenbearbeitungsfräser, ist ein spezielles Werkzeug, das in der Holz- und Möbelherstellung verwendet wird, um präzise Kanten und Profile zu erstellen. Sein Hauptzweck besteht darin, Kanten an Holzstücken zu glätten, zu formen und zu dekorieren, was ihm eine Schlüsselrolle in deinem Werkzeugarsenal verleiht. Von einfachen Abrundungen bis hin zu komplexen Dekorprofilen kann der Kantenfräser eine Vielzahl von Aufgaben übernehmen und ist daher ein unverzichtbares Werkzeug für jeden, der professionelle und ästhetisch ansprechende Holzarbeiten anstrebt. In den folgenden Abschnitten werden wir uns genauer mit den verschiedenen Arten von Kantenfräsern, deren Anwendungen und einigen Tipps für deren effektive Nutzung beschäftigen.

Kantenfräser im Vergleich

Leistung in Watt ab
Drehzahlregulierung
Schaftgröße
Klicken Sie auf eines der Symbole um die Ansicht zu ändern:
Klicke hier für die Produktansicht
Klicke hier für die Vergleichsansicht
Bosch Professional GKF 600Bosch Professional GKF 550DeWalt D26200-QSMakita KantenfräserMetabo FM 500-6
Unsere Empfehlung
 Bosch Professional GKF 600
Die GKF 600 bietet bei geringem Gewicht und guter Leistung eine Aufnahme von 6mm und 8mm Fräsern, was diese Kantenfräse zu einem Multitalent macht und eine breite Auswahl an Fräsern verfügbar macht. Dazu gibt es bekannte Bosch Qualität zu einem guten Preis/Leistungsverhältnis
Bosch Professional GKF 550
Die GKF 550 ist der kleine Bruder von der GKF 600 und bietet etwas weniger Leistung, ist dafür aber wesentlich günstiger in der Anschaffung. Bei dieser Kantenfräse gibt es leider nur eine Aufnahme für 6mm Fräser.
DeWalt D26200-QS
Die DeWalt Kantenfräse ist ein richtiges Kraftpaket mit 900 Watt Leistung, leider wiegt sie dadurch deutlich mehr als andere Kantenfräsen. Dafür kann bei dieser Fräse die Drehzahl regulieren, was ein Vorteil ist wenn man seine Fräser auf Dauer schonen möchte.
Makita Kantenfräser
Diese Makita Fräse ist ein Klassiker und vielen bekannt, sie bietet trotz geringerer Leistung eine höhere Drehzahl als andere Modelle und die Verfügbarkeit von Zubehör auf Herstellerseite ist ebenso gegeben.
Preis / Leistung Top
Metabo FM 500-6
Diese Metabo Kantenfräse bietet nicht nur einen guten Ergonomischen halt, sondern auch ein sehr geringes Gewicht. Man kann die Fräse direkt mit Fräserset bestellen oder als Einzelgerät. Trotz der geringen Leistung bewältigt die Fräse sogar kleinere Nuten problemlos. Die Fräse hat keinen Sanftanlauf, was man bei der Verwendung definitiv beachten sollte.
Vorteile
  • 6mm und 8mm Schaft Fräser sind montierbar
  • Wird mit praktischen Koffer geliefert
  • Fräskorb ist aus Metall gefertigt für längere Haltbarkeit
  • Umfangreiches Zubehörpaket
  • Günstiges Modell, ideal für den gelegentlichen Gebrauch
  • Parallelanschlag im Lieferumfang enthalten
  • Zubehör von Bosch verfügbar
  • Fräse hat ordentlich Leistung
  • In der Drehzahl regulierbar
  • Kann mit 8mm Fräsern betrieben werden
  • Hohe Drehzahl trotz geringerer Leistung
  • Etabliertes Modell
  • Geringes Gewicht und liegt gut in der Hand
  • Sehr geringes Gewicht von nur 1,3Kg
  • Wird mit Parallelanschlag geliefert
  • Kann direkt mit passenden Fräsern bestellt werden
  • Preis/Leistung ist hier sehr gut
Leistungsaufnahme in Watt600550900530500
Gewicht in Kg1,51,51,91,51,3
Leerlaufdrehzahl U/min33.00033.00027.00035.00032.000
Koffer
Schaftgröße6mm / 8mm6mm6mm / 8mm6mm6mm
Drehzahl Regelbar
Preis
ab 183,90 € (*)
Angeboten bei: Alternate
ab 71,99 € (*)
Angeboten bei: Amazon
ab 235,60 € (*)
Angeboten bei: Amazon
ab 97,39 € (*)
Angeboten bei: Amazon
ab 59,11 € (*)
Angeboten bei: Amazon
(Anzeige)
(Anzeige)
(Anzeige)
(Anzeige)
(Anzeige)

Unterschiede zwischen Kantenfräse und Oberfräse

Eine Kantenfräse bietet im Gegensatz zur Oberfräse meist ein nicht so kraftvolles Fräsgerät. Beispielsweise haben die meisten Kantenfräsen unter 1.000 Watt Leistung, wodurch tiefe Fräsungen nicht möglich sind oder die Maschine zu sehr beanspruchen. Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Fräsen ist, dass man mit einer Kantenfräse in der Regel nur bedingt eintauchen kann. Eine Oberfräse bietet hierfür meist die besseren Optionen.

Generell kann man sagen, die Oberfräse kann mehr Material in einem Zug entfernen und ist besser geeignet um beispielsweise Nuten zu fräsen oder ganze Werkstücke plan zu fräsen. Eine Kantenfräse bietet dafür eine handliche Alternative für die Bearbeitung von Ecken und Kanten an Werkstücken. Sie ist meist um einiges leichter als die Oberfräse und kann in der Regel mit einer Hand geführt werden, daher wird die Kantenfräse auch oft Einhandfräse genannt.

Hier noch einmal die Unterschiede in einer Liste zusammengefasst:

  • Die Kantenfräse ist handlicher als die Oberfräse
  • Das Gewicht einer Kantenfräse ist meist deutlich geringer
  • Die Frästleistung ist nicht so hoch wie bei anderen Fräsen
  • Preislich sind Kantenfräsen deutlich günstiger
Der Preis ist auch ein Faktor

Zusätzlich sind Kantenfräsen in der Anschaffung um einiges günstiger als eine Oberfräse. Dies liegt auch daran, dass die Geräte nicht so massiv sind und weniger Leistung benötigen.

Preise von Kantenfräsen

Die Preise reichen von 30 Euro bis weit über 300€, für unter 100€ bekommt man allerdings schon solide Geräte von namhaften Herstellern in guter Qualität. Von Geräten die unter 50€ kosten sollte man eher Abstand halten, da diese auch gefährlich sein können.

Gefahren bei billigen Kantenfräsern

Eine Kantenfräse arbeitet mit sehr hohen Drehzahlen, ist die Aufnahme für den Fräser nicht korrekt verarbeitet kann sich dieser lösen. Das kann im schlimmsten Fall ins Auge gehen, weil der Fräser wie ein Geschoss durch die Werkstatt fliegt. Auch ist die Verarbeitung der Höheneinstellung bei Billiggeräten meist Mangelhaft was zu einem Abrutschen der Fräse im Betrieb führen kann, Schäden am Werkstück entstehen, der Fräser kann beschädigt werden oder die Fräse gleitet einem aus der Hand.

Verwendung der Kantenfräse

Um die Fräse zu verwenden sollte man vorab ein paar Dinge beachten, so ist das Gegenlauffräsen ein wichtiger Bestandteil für eine sichere Arbeitsweise mit der Kantenfräse. Das bedeutet man fräst immer entgegen der Drehrichtung des Fräsers. Auch muss der Fräser im Schaft ordentlich verspannt sein, damit sich dieser nicht lösen kann. In der Anleitung des jeweiligen Modells steht immer beschrieben wie man den Fräser korrekt einspannt.

Bevor man die zu fräsende Kante mit dem Fräser berührt sollte die Kantenfräse eingeschaltet sein und auf der erforderlichen Drehzahl laufen, andernfalls kann die Fräse zurückschlagen oder es entsteht Ausriss am Holz.

Gegenlauffräsen als Sicherheitsaspekt

Das Gegenlauffräsen sollte soweit möglich immer eingehalten werden, denn im Gleichlauf (in Richtung des drehenden Fräsers) kann die Fräse eine gewisse Dynamik entwickeln und Richtung Körper des Anwenders rasen, was zu gefährlichen Situationen führen kann.

Der L Trick mit Daumen und Zeigefinger

Um sicherzustellen das man im Gegenlauf fräst, gibt es einen einfachen Trick. Man bildet mit dem Zeigefinger und dem Daumen der rechten Hand ein L und legt den Daumen an die zu fräsende Kante an, die Richtung des Zeigefingers zeigt den Gegenlauf an, die entgegengesetzte Richtung wäre eine Gleichlauffräsung.

Schaftgröße beachten um sich nicht einzuschränken

Noch vor dem Kauf der Kanten- oder Oberfräse sollte man sich anschauen, welche Schaftgröße die Fräse hat. Nicht alle Schaftgrößen bieten ein großes Sortiment an Fräsern an, so ist man beispielsweise mit einer Schaftgröße von 6mm relativ eingeschränkt, was die Auswahl an Fräsern angeht. Es gibt von Bosch professional zum Beispiel zwei Sets für Fräser mit einer Schaftgröße in 6mm. Von anderen Herstellern haben wir keine Sets gefunden.Wichtig dabei ist, die Fräser müssen für eine Oberfräse oder Kantenfräse geeignet sein. ENT bietet auch Fräser mit 6mm Schaft an, allerdings nicht im Set.

Eine Schaftgröße von 8mm hingegen bietet eine breite Palette an Fräsern von verschiedensten Namhaften Herstellern. So bieten ENT, CMT, Bosch, DeWalt und einige mehr Qualitativ gute Fräser in dieser Größe als Set an, was einem deutlich mehr Spielraum bei der Auswahl gibt. Wer Fräser im Set kauft, spart meist sogar noch Geld im Vergleich zu Preisen von Einzelfräsern.

Kantenfräse in einem Frästisch verwenden

Viele Heimwerker verwenden Kantenfräsen in einem selbsgebauten oder gekauften Frästisch, weil diese eine günstige Alternative zum Fräsmotor oder zur Oberfräse bieten. Doch wie sinnvoll ist das ganze und welche Probleme können auftreten?

Grundsätzlich kann man eine Kantenfräse auch in einem Frästisch betreiben, man sollte allerdings ein paar Dinge im Hinterkopf behalten und bei der Verwendung beachten. Eine Kantenfräse ist nicht dafür hergestellt worden um dicke tiefe Nuten und Falze zu fräsen, dafür reicht deren Leistung in der Regel nicht oder nur bedingt aus. Dies sollte man sich auch immer bewusst sein, wenn man solch eine Fräse in einem Frästisch einsetzt. Der große Nachteil gegenüber der Oberfräse oder einem Fräsmotor ist einfach die fehlende Kraft.

Neben den genannten Problemen sollte auch hier die Sicherheit nicht aus den Augen gelassen werden. Ein Notaus sollte am Frästisch verbaut und mit der Kantenfräse verbunden sein. Außerdem sollte die Fräse einen Wiederanlaufschutz haben. Dieser verhindert, dass die Fräse nach einem Stromausfall automatisch wieder angeht.

Qualitätsmerkmale bei Fräsern und Fräse

Es gibt ein paar Merkmale an denen man erkennen kann ob eine Fräse etwas taugt und ob man ein qualitatives Gerät hat. Zudem gibt es Marken die in diesem Segment etablierte Player sind, von denen man sozusagen eine gute Qualität gewohnt ist.

Achtet bei der Auswahl eurer Kantenfräse darauf, dass die Fräse ausreichend Leistung hat und eine gute Aufnahme besitzt. Ein weiteres hilfreiches Qualitätsmerkmal ist die Verarbeitung des Geräts an sich. Hat das Gehäuse scharfe Kanten, ist das Plastik sehr hart und liegt das Gerät nicht gut in der Hand, so kann man von einer minderen Qualität ausgehen.

Neben den genannten Merkmalen hilft es durchaus auch Bewertungen zu den einzelnen Geräten zu lesen. Vor allem die eher negativen und kritischen Bewertungen können helfen die Schwachstellen eines Geräts ausfindig zu machen. Hier kann man sich dann seine eigene Meinung bilden und entscheiden ob die in den Bewertungen beschriebenen Fehler seine Kaufentscheidung beeinflussen.

Eine Kantenfräse sollte also die folgenden Merkmale aufweisen damit man von einer vernünftigen Qualität ausgehen kann:

  • Die Fräse sollte gut in der Hand liegen
  • Die Aufnahme für die Fräser ist gut gefertigt und die Fräser haben kein Spiel
  • Es gibt genügend Zubehör für die Fräse
  • Online Bewertungen sind glaubhaft geschrieben und zeigen ein klares Bild vom Gerät

Bosch Kantenfräser

Weit verbreitet in Hobbywerkstätten aber auch im professionellen Bereich greifen viele Anwender gerne auf Kantenfräser von Bosch zurück. Diese deutsche Traditionsmarke bietet in ihrem Sortiment durchweg eine ordentliche Qualität. Zudem bekommt man für Bosch Kantenfräser meist ein gutes Fräser und Zubehörsortiment direkt vom gleichen Hersteller. Dadurch hat man den Vorteil, dass alles gut zusammen passt und man ein einheitliches Qualitätslevel erwarten kann.

Akutell gibt es verschiedene Kantenfräsen in unterschiedlichen Leistungsklassen aus dem Hause Bosch, akkubetrieben, sowie auch kabelgebunden. So gibt es die GKF 550 und die GKF 600 als kabelgebundene Variante, die Geräte unterscheiden sich hauptsächlich in der Leistung. Die GKF 550 hat 50 Watt weniger Leistung als die GKF 600. Die Akkumodelle gibt es als 12V und 18V Varianten und bieten trotz Akkubetrieb gute Leistungsdaten.

Makita Kantenfräser

Neben den Kantenfräsern von Bosch bietet die japanische Marke Makita eine Kantenfräse an, welche ebenfalls sehr weit verbreitet ist und sich in Foren, YouTube Videos und auf Heimwerkertreffen als sehr beliebt herausgestellt hat. Die Makita Kanten und Oberfräsen sind schon lange auf dem Markt und bieten ein guten Fundus an Zubehör verschiedenster Hersteller. Zudem steht Makita für eine gute Qualität, sowie eine Marke für Profi- und Hobbyanwender. Von Makita gibt es ebenfalls wie von Bosch kabelgebundene Varianten und akkubetriebene.

Qualität von Fräsersets

Im Internet werden Fräsersets für unter 30€ mit 16 Fräsern angeboten. Diese Fräser sind meist minderwertig und nicht langlebig, man hat also nicht lange etwas davon. Ein sehr guter Fräser kostet je nach Typ um die 30€ pro Stück.

In Sets von Bosch oder DeWalt bekommt man für unter 100€ eine ordentliche Qualität für den gelegentlichen Einsatz. Man sollte immer beachten, dass eine Fräse je nachdem 30.000 Umdrehungen pro Minute erzeugt und welche Gefahren bei minderwertigen Fräsern entstehen können. Sollte ein Fräser im laufenden Betrieb abbrechen kann dies für den Anwender extrem gefährlich werden.

Zubehör und Hilfsmittel

Das wichtigste Zubehör für alle Art von Fräsen sind natürlich die Fräser, hier empfiehlt es sich direkt ein Set zu kaufen. Wer gerade anfängt kann mit einem kleinen Set starten, welches aus Bündigfräser, Rundfräser und einem Nutenfräser besteht starten. So gibt man nicht direkt Unmengen an Geld aus und erhält solides Werkzeug von dem man lange etwas hat.

Neben den Fräsern gibt es diverse Anschläge und Vorrichtungen die man mit einer Kantenfräse verwenden kann. So wird bei den meisten Fräsen direkt ein Parallelanschlag mitgeliefert. Auch gibt es Absaugvorrichtungen die man erwerben kann.

Im Internet gibt es zudem sehr viele Anleitungen zum Bau von Vorrichtungen für verschiedene Anwendungszwecke. Wer bei Google einfach mal „Oberfräse Vorrichtung“ eintippt wird staunen was es alles gibt.

Kantenfräse nützlicher Begleiter für Holzarbeiten

Alles in allem kann man sagen, die Kantenfräse sollte in keiner Holzwerkstatt auf Dauer fehlen. Sie ist um einiges handlicher als die Oberfräse und bietet dadurch eine höhere Flexibilität. Mit dem richtigen Zubehör wird die Fräse zu einem Allrounder, auch wenn es darum geht schwierigere Werkstücke zu bearbeiten.

Hinterlasse einen Kommentar oder stelle eine Frage:
 

Das könnte Dir auch gefallen und passt zum Thema

 

Fragen und Antworten zu Kantenfräse - Das handliche Werkzeug für schöne Konturen

Wofür braucht man eine Kantenfräse

Kantenfräsen werden verwendet um Bretter, Platten oder Möbelstücke an ihren Kanten anzufasen oder abzurunden. Auch kann man mit Hilfe von Vorrichtungen mit einer Kantenfräse Holzverbindungen herstellen.

Ist eine Kantenfräse und eine Oberfräse das Gleiche?

Kanten und Oberfräsen sind von ihrer Funktionsweise fast gleich. Eine Kantenfräse hat allerdings im Vergleich zur Oberfräse weniger Masse und bietet in der Regel auch einiges weniger an Leistung als eine Oberfräse. Dadurch kann man mit einer Kantenfräse einige Fräsungen nur bedingt machen, welche allerdings mit der Oberfräse kein Problem darstellen.

(5 Sterne, 1 Bewertung )
Letzte Aktualisierung: 03.04.2024
Über Produktfuchs

Wir bieten mit unserem Produktfuchs die Möglichkeit Informationen zu verschiedensten Produkten zu erhalten. Dabei achten wir sehr darauf, alle nötigen Informationen zum jeweiligen Produkt bereitzustellen.

*) Alle Preise zzgl. Versandkosten

Made with ♥ and passion in Rheinbach © 2024